Die Hohe Schlüsselblume (Primula elatior)

Synonyme: Wald-Schlüsselblume, Allelujuableaml, Apothekerprimel, Himmelschlüssel, Fünfwundenkraut 

***Blütezeit: März-Mai, Blütenfarbe: gelb, Blütenblätter: 5, ACHTUNG: steht unter Naturschutz***

Wie du die Hohe Schlüsselblume erkennen und wo du sie finden kannst

Wuchshöhe: 10-30cm

Blüte: einer der ersten Frühlingsblüher ab März, goldgelbe Blüten, 5 Blütenblätter

Laubblätter: eiförmig, gewellt und beidseitig behaart

Du findest sie vor allem auf feuchten Wiesen und in Auwäldern.

Womit du die Hohe Schlüsselblume verwechseln kannst

Mit der Echten Schlüsselblume (Primula veris), die aber trockene Standorte bevorzugt. Zudem duftet die Echte Schlüsselblume und hat orange Flecken auf den fünf Blütenblättern. Eine Verwechslung ist aber harmlos, da beide Arten ungiftig sind und als Heilpflanzen Verwendung finden. Eine genaue Beschreibung der Echten Schlüsselblume findest du HIER.

Was du über die Hohe Schlüsselblume wissen solltest
  • „Ein Tee aus meinen gelben Blüten kann dir bei Husten Hilfe bieten.“ Die Schlüsselblume ist bereits seit dem Mittelalter in der Volksmedizin als Heilpflanze bekannt. Hildegard von Bingen empfahl sie bei Melancholie, in der Volksmedizin kam sie bei Gicht, Rheuma und Kopfschmerzen zum Einsatz. In der heutigen Medizin findet sie v.a. bei Erkältungskrankheiten wie z.B. chronischer Bronchitis Anwendung. Wer mehr über die heilmedizinische Anwendung und Wirkung der Schlüsselblume erfahren möchte, findet HIER fundierte Antworten.
  • Der Gebrauch als Medizinalpflanze hat sie allerdings an vielen Orten zur gefährdeten Pflanze gemacht, deshalb steht sie unter Naturschutz und das Sammeln der Wurzeln ist untersagt.

HINWEIS: Die oben angeführten Informationen ersetzen NICHT den Besuch beim Arzt oder Apotheker. Ich gebe keine Heilversprechen oder Diagnosen ab! Bitte keine Pflanzen oder Pflanzenteile ohne entsprechende Sachkenntnis essen!

 

 

 

Leave a Reply

*